Foto: Jimmy Chan, Pexels

Mythen vs. Fakten: Was funktioniert wirklich im Insektenschutz? đŸ›ĄïžđŸŠŸ

03. Juli 2024

Insekten sind ein integraler Bestandteil unseres Ökosystems, aber wenn sie in HĂ€user eindringen oder im Freien lĂ€stig werden, suchen wir nach effektiven Lösungen, um sie fernzuhalten. Leider gibt es viele Mythen und MissverstĂ€ndnisse darĂŒber, was im Bereich Insektenschutz tatsĂ€chlich funktioniert. Zeit also mit ein paar der Mythen aufzurĂ€umen, um den Sommer ungestört genießen zu können.


Mythos 1: Citronella-Kerzen gegen MĂŒcken đŸ•Żïž

Es wird oft behauptet, dass der Duft von Citronella-Kerzen Insekten abschreckt. Wissenschaftliche Untersuchungen zeigen jedoch, dass Zitronenduft allein nicht ausreicht, um Insekten effektiv fernzuhalten. Die Kerzen schĂŒtzen laut Studien nicht besser als jede andere herkömmliche Kerze auch - beziehungsweise deren Rauch.

Fakt 1: Verwendung von DEET- oder Icaridin-haltigen Repellentien

Wer sich sicher und zuverlĂ€ssig draußen schĂŒtzen möchte, sollte laut dem AuswĂ€rtigen Amt und der EPA (Umweltschutzbehörde der USA) eher zu Repellentien mit DEET oder Icaridin greifen. Diese Stoffe beeinflussen den Geruchssinn von MĂŒcken und anderen Insekten so, dass sie Menschen nicht mehr wahrnehmen.


Mythos 2: Insektenschutzmittel sind schĂ€dlich fĂŒr die Gesundheit ⚠

Lange hielt sich das GerĂŒcht, dass Insektensprays und Co. schĂ€dlich fĂŒr die Gesundheit sind.

Fakt 2: Sicherheit von Insektenschutzmitteln

In der Regel sind Insektenschutzmittel sicher, wenn sie gemĂ€ĂŸ den Anweisungen auf dem Etikett verwendet werden. Es ist wichtig, die Anwendungshinweise zu befolgen und die Expositionsdauer gegenĂŒber den Chemikalien zu minimieren. Sprays, die direkt auf die Haut gesprĂŒht werden, werden aufwendigen und sicheren Testverfahren unterzogen. DEET und Icaridin sind unter Beachtung einiger Hinweise auch fĂŒr Schwangere und Stillende anwendbar. Wer Raumsprays benutzt, sollte sich stets an die Handlungs- und LĂŒftempfehlungen halten, um sich und seine Gesundheit nicht zu gefĂ€hrden.

☝ Tipp: Eine Abwehrmöglichkeit, die zuverlĂ€ssig und komplett ohne Chemie Sicherheit schafft, sind Insektenschutzgitter an Fenstern, TĂŒren und LichtschĂ€chten. So können InnenrĂ€ume ganz ohne chemische Mittel rein durch eine physikalische Barriere geschĂŒtzt werden. Um langfristigen Schutz zu genießen, ist es dabei ratsam, sich nicht auf minderwertige Moskitonetze aus dem Baumarkt mit Klett- bzw. Klebeverschluss zu verlassen. Greifen Sie stattdessen zu robusten Aluminiumrahmen vom Fachmann. Diese individuellen Lösungen werden millimetergenau fĂŒr Ihre Einbausituationen angefertigt und fĂŒr maximalen Komfort mit Geweben aus hochwertigen Materialien bespannt. Wussten Sie zum Beispiel, dass es ein Pollenschutzgewebe speziell fĂŒr Allergiker gibt, das nicht nur effektiv vor Insekten schĂŒtzt, sondern außerdem GrĂ€ser- und BlĂŒtenpollen abwehrt?


Mythos 3: UltraschallgerĂ€te vertreiben MĂŒcken 🔊

Ultraschall- oder UV-Lichtfallen werden oft als nĂŒtzlich angepriesen und teuer verkauft. Doch helfen sie wirklich?

Fakt 3: Begrenzte Wirksamkeit von UltraschallgerÀten

Studien haben gezeigt, dass UltraschallgerĂ€te oft nicht effektiv sind, um Insekten abzuwehren. Da die Flugfrequenz von Insekten artenabhĂ€ngig ist und sich nicht mehr als eine Frequenz simulieren lĂ€sst, helfen UltraschallgerĂ€te gegen maximal eine Insektenart. Auch UV-Licht schreckt MĂŒcken nicht ab - im Gegenteil. Das UV-Licht vermittelt die Botschaft „freies Flugfeld“, wodurch sich noch mehr MĂŒcken in einem Raum ansiedeln können. MĂŒcken und Co. finden ihre Beute vor allem ĂŒber GerĂŒche, in dem Licht verirren sich meist harmlose Tiere wie Falter.


Schluss mit Mythen und Co. 🔚

Um effektiven Insektenschutz zu gewĂ€hrleisten, ist es ratsam, wissenschaftlich fundierte Lösungen zu verwenden und sich von Mythen nicht in die Irre fĂŒhren zu lassen. In diesem Artikel konnte hoffentlich mit ein paar Mythen aufgerĂ€umt und Licht ins Dunkle gebracht werden. Denn effizienter Insektenschutz ist nicht nur wichtig, sondern macht lange Sommerabende auf der Terrasse auch deutlich angenehmer.