Kein Ungeziefer in der Wohnung: Es wird Zeit für Fliegengitter

03. August 2022

Die Tage werden wärmer, die Nächte länger und: die Fliegen, Mücken, Bienen und viele weitere Insekten immer mehr. Beim Lüften, dem Gang in den Garten oder dem Fenster putzen schaffen es die kleinen Insekten immer wieder einen Weg ins Innere zu ergattern. Doch die Fenster und Türen im Sommer geschlossen zu halten, ist keine Lösung. Um die Insekten davon abzuhalten, in Ihre Wohnung oder Ihr Haus zu gelangen, gibt es einfachere, bequemere und sichere Lösungen: nämlich Fliegengitter! 

 

Insektenschutz für Fenster 

Türen gehen ständig auf und wieder zu - da kann die ein oder andere Fliege oder Mücke schon mal Glück haben und durch die gerade einmal sekundenlang geöffnete Tür in die Wohnung haschen. Wo das zuverlässig verhindert werden kann, sind die Fenster. Denn diese können das ganze Jahr über mit einem Insektenschutz versehen werden. So kann man - wenn man möchte - den ganzen Tag lang die Fenster gefahrlos offenlassen. 

Es gibt unterschiedliche Arten, wie man einen Insektenschutz an seinen Fenstern anbringen kann. Die wohl bekannteste Fliegenabwehr ist der Spannrahmen, dessen Montage kinderleicht ist. Er wird ganz einfach in den Fensterrahmen eingespannt und hält das lästige Ungeziefer fern. Ein Aluminium-Rahmen hält ein unauffälliges Gewebe, welches als Schutz vor den Eindringlingen dient. Die Spannrahmen können in unterschiedlichen Farben und aus verschiedenen Materialien hergestellt werden und passen damit zu jeder individuellen Gesamtoptik eines Hauses. Für den Schutz vor Insekten wird trotz Transpatec-Gewebe mit einem Spannrahmen weder die Optik noch die Belüftung des Hauses beeinträchtigt.

 

Flexible Fliegengitter - für die häufig offenen Fenster

Blumen oder Kräuter von innen gießen, die auf der äußeren Fensterbank stehen? Das kann mit Fliegengittern ja gar nicht möglich sein. Doch! Denn neben den einfachen Spannrahmen gibt es für Fenster, die doch etwas häufiger vollständig geöffnet werden müssen, flexiblere Lösungen. Beispielsweise können die klassischen Fliegengitter an Drehrahmen, zur einseitigen Öffnung, oder an Pendelrahmen für die Öffnung in beide Seiten, angebracht werden. Damit schaffen Sie sich für Ihre Fenster Flexibilität und Schutz in vollem Umfang. 

 

Fliegengitter für Dachfenster - ein Muss für warme Sommernächte

Insbesondere in den Abendstunden wird es im Sommer wieder kühler und Sie freuen sich, dass sie die frische Luft nun endlich auch ins Schlafzimmer lassen können. Wären da nicht diese lästigen Mücken, die sich immer wieder einen Weg hinein verschaffen. Eine Minute lang das Licht anzulassen, um verständlicherweise das Fenster in den Abendstunden auch zu finden, reicht für die wartenden Mücken bereits aus. 

Aber auch für Dachfenster gibt es optimale Lösungen, Insekten fernzuhalten. Hier kann beispielsweise ein Insektenschutz-Rollo angebracht werden. Diese werden innen am Fenster angebracht und ermöglichen durch eine Art Rollladen ein einfaches und sicheres Öffnen und Schließen des Dachfensters. Auch die Reinigung von Dachfenstern wird mit dem Insektenschutz-Rollo keineswegs beeinträchtigt - wie man es von üblichen Fliegengittern am Dachfenster kennt.